Tweets von @ElisabethHakel
alle

11.Dec 2014

Neue Künstlersozialversicherung verbessert soziale Lage von KünstlerInnen

Erfreut zeigt sich SPÖ-Kultursprecherin Elisabeth Hakel über das heute im Nationalrat auf der Tagesordnung stehende KünstlerInnensozialversicherungs-Fonds Gesetz. "Mit dieser Reform verbessern wir maßgeblich die soziale Lage von KünstlerInnen in Österreich und schaffen Rechtssicherheit, indem wir das Risiko, dass KünstlerInnen etwas zurückzahlen müssen, reduzieren", betonte Hakel heute, Mittwoch im Rahmen der Nationalratsdebatte.

04.Nov 2014

Künstlersozialversicherungs-Novelle verbessert soziale Lage der KünstlerInnen

Die im November beschlossene Novelle bringt entscheidende Verbesserungen für KünstlerInnen. Besonders erfreulich ist, dass in Zukunft mehr KünstlerInnen die Möglichkeit haben, von der Künstlersozialversicherung zu profitieren. So werde der Kreis der Bezugsberechtigten jetzt auch auf jene ausgedehnt, die in der Kunstvermittlung und Lehre arbeiten. Positiv sei auch, dass die Novelle Erleichterungen vorsieht, wo es um die Erlangung zur Berechtigung der Künstlersozialversicherung geht.

24.Oct 2014

Viennale 2014 Eröffnung im Gartenbaukino

Am 24. Oktober 2014 war ich bei der Viennale Eröffnung im Gartenbaukino gemeinsam mit prominenten Gästen wie Oskar-Gewinner Michael Haneke und Kulturminister Josef Ostermayer. Der großartige Film 'Amour fou' von Jessica Hausner war der Eröffnungsfilm - ein wunderbarer Film! Starke Sprache, kräftige Farben, tolle Kameraeinstellungen und Bilder, wunderschöne Kostüme und Sets, jede Szene ein eigenes Bild und lustig, obwohl am Ende eigentlich traurig.

20.Oct 2014

Zu Gast im Literaturhaus Wien

Mein Besuch im Literaturhaus Wien, bei Robert Huez (GF Dokumentationsstelle für neuere öster. Literatur), Brigitte Rapp (GF der IG ÜbersetzerInnen) und Gerhard Ruiss (IG AutorInnen).

20.Oct 2014

Ausstellung: "231. Das Kunstprojekt" von Claudia Nebel

Die künstlerische Arbeit meiner Freundin Claudia Nebel verfolge - und teilweise begleite ich sie auch - schon seit Jahren. Die Arbeiten waren immer mit Inhalt gefüllt, in den letzten Jahren sind die Inhalte aber vor allem gesellschaftspolitischer geworden. Die Themen feministischer. Nebel hat die Frau, das Frauenbild, das Rollenbild der Frau ins Zentrum ihrer Arbeit gerückt und beschäftigt sich mit der Tatsache, dass die Frau historisch und gegenwärtig viel stärker den gesellschaftlichen Normierungen unterworfen ist. Auch das Projekt 231 setzt sich wieder mit dem Frauenbild auseinander.

09.Oct 2014

Frankfurter Buchmesse 2014: Impressionen & Infos zur Buchpreisbindung

Nachdem wir die Buchpreisbindung für e-Books im Plenum beschlossen haben, möchte ich euch hier ein paar Fotos von meinem Besuch gemeinsam mit Kulturminister Josef Ostermayer bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse zeigen. Bei der Buchmesse hat sich übrigens die Meinung verstärkt, dass die Verlage, Buchhändler und auch AutorInnen e-books nicht als Konkurrenz, sondern vor allem als wichtiges Zusatzangebot zum Hardcover-Buch sehen.

09.Oct 2014

Kunstprojekt: "Privatfoto-Archiv" - Platz für Erinnerungen, von Franz Josef Schwarzenbacher

Franz Josef, ein versierter Flohmarkt Besucher, hat immer wieder in alten Kisten private Fotos von fremden Menschen gefunden. In der Überzeugung, dass er seine privaten Fotos nicht in irgendwelchen alten Kisten ohne Erinnerung und bei fremden Menschen wissen wollte, hat er das private Fotoarchiv "eröffnet". Dort kann jeder von uns/von euch 5 private Fotos vorbei bringen, die Geschichte dazu erzählen und diese dort archivieren...

23.Sep 2014

SPÖ-Klubtagung der Parlamentsfraktion, September 2014

SPÖ-Klubtagung: Steuerreform für Wachstum und Gerechtigkeit. "Wachstum. Entlastung. Gerechtigkeit" war das Motto der SPÖ-Klubtagung im September in Wien. Die Steuerreform stand thematisch im Mittelpunkt.

26.Aug 2014

Vernetzungstreffen: Film.Musik.Politik

Am 26. August 2014 habe ich gemeinsam mit dem SPÖ Klubobmann Andreas Schieder, im Rahmen seiner Sommer.Dialog.Tour 2014, zu einem Vernetzungstreffen mit Film- und Musikschaffenden eingeladen. Diskutiert wurden die aktuellen Bedingungen für das Film- und Musikschaffen in Österreich und hier vor allem die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks...

17.Jun 2014

SPÖ Klubenquete "Zentral.Lokal. Kunst und Kultur in den Regionen" 17.06.2014

Wie überall in Europa leidet auch die österreichische Kulturlandschaft unter einem gewissen Zentralismus. Besonders in den ländlichen Regionen ist der Zugang zu zeitgenössischer Kunst und Kultur oft schwierig. Das führt zu Unterschieden in der Verteilung des kulturellen Angebots und letztlich zu Abwanderungstendenzen der Kulturschaffenden. Ein dichtes kulturelles Angebot hebt die Lebensqualität und trägt massiv zur Attraktivität einer Region bei. Daher habe ich mich sehr gefreut, dass wir dieses wichtige Thema im Parlament mit namhaften Expertinnen und Experten diskutieren konnten.

29.May 2014

Biennale di Venezia Architettura 2014

Motto der diesjährigen Biennale war "Fundamentals - Absorbing Modernity: 1914-2014".

Der österreichische Beitrag ist ein mehrschichtiges Ausstellungsprojekt unter dem Titel "Plenum. Orte der Macht" und wurde von Christian Kühn und Harald Trapp entwickelt. Es umfasst unter anderem Beiträge von Coop Himmelb(l)au und dem Institut für Architektur und Entwerfen der TU Wien. … und ich schwöre, der österreichische Beitrag ist ganz sicher einer der Besten!

http://www.labiennale.org/en/architecture/

19.May 2014

Runder Tisch "Österreich.Musik.Zukunft" im Parlament

Im Mai habe ich Musikschaffende und Vertreter der Musikwirtschaft zu einem Runden Tisch "Österreich.Musik.Zukunft" ins Parlament eingeladen, um zu diskutieren, wie der ORF stärker für die Förderung österreichischer Musik in die Pflicht genommen werden kann. Anlass dafür war, dass der ORF seinem Auftrag, österreichische künstlerische und kreative Produktionen angemessen zu berücksichtigen, ungenügend nachkommt. Gemeinsam haben wir dann Forderungen an den öffentlich-rechtlichen Sender formuliert...

24.Apr 2014

Ausstellung: "Die letzten Tage der Menschheit" von Deborah Sengl

Als SPÖ-Kultursprecherin habe ich Abgeordnete und MitarbeiterInnen eingeladen, mich ins Essl Museum zu begleiten, wo uns Deborah Sengl persönlich durch ihre sensationelle Ausstellung "Die letzten Tage der Menschheit", vom Roman von Karl Kraus, geführt hat.

Herzliche Gratulation, Deborah!

22.Jan 2014

Österreichischer Filmpreis 2014

Im Jänner 2014 fand die alljährliche Verleihung des Österreichischen Filmpreises auf Schloss Grafenegg statt. Herzliche Gratulation an Maria Hofstätter (Beste Darstellerin), Gerhard Liebmann (Bester Darsteller), Deine Schönheit ist nichts wert (Bester Film), Hüseyin Tabak (Deine Schönheit ist nichts wert, Regie und Drehbuch) für weitere Details siehe auch http://noe.orf.at/news/stories/2626974/ .

Es war ein schöner Abend mit einem tollen Karl Markovics als Conférencier!

05.Jan 2014

Kreativwirtschaft für ländliche Regionen von besonderer Bedeutung

Der Breitband-Ausbau ist eine wichtige Voraussetzung für die Kreativwirtschaft in ländlichen Regionen und durch die Breitbandstrategie 2020 und dem Breitbandbüro wurden bereits wichtige Weichen gestellt. Ich freue mich, dass nun auch die Wirtschaftskammer zur Erkenntnis gelangt ist, dass die Kreativwirtschaft gerade auch für ländliche Regionen von besonderer Bedeutung ist. Derzeit sind 18 Prozent der Kreativwirtschaftsunternehmen im ländlichen Raum angesiedelt. Tendenz steigend.

Ansicht

Jahr

FILTER